KOSTENLOSE HILFSMITTEL FÜR ÜBERSETZER

Die technologische Entwicklung und deren unumstrittene Vorteile haben dazu beigetragen, dass Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Traditionen begonnen haben, untereinander zu kommunizieren. Eine wichtige Rolle hierbei spielen insbesondere Übersetzer und Dolmetscher, da gerade sie in erster Linie die Kommunikation ermöglicht haben. Heute fördert die Technologie nicht nur die Verständigung, sondern ist direkt auch in den Übersetzungsberuf eingebunden und verändert diesen von innen heraus. Jeder moderne Übersetzer wird bestätigen können, dass seine Aufgaben ohne Hilfsmittel für die Planung, Produktivität, Organisation und auch Übersetzung nur sehr schwer erfolgreich erledigt werden können. Aber welches Hilfsmittel soll man verwenden? Sind die teuersten zwangsläufig auch die besten? Und wie sieht es mit Alternativen aus? Gibt es kostenlose unverschlüsselte Programme, Anwendungen und Tools für Übersetzer?

Sehen wir uns an, was die Google-Suche ergeben hat.

1. Google Drive

Google Drive ist zweifellos ein Tool, ohne das Übersetzer ihren Berufsalltag nur sehr schwer meistern können. Der Webspace mit 15 GB, den uns die Webanwendung kostenlos bietet, kann zu verschiedenen geschäftlichen Zwecken genutzt werden. Neben der Organisation und Verwaltung kann uns dieses Tool somit auch als Verbindungsglied dienen. Es kommt häufig vor, dass mehrere Übersetzer gleichzeitig an demselben Projekt bzw. Dokument arbeiten. Mit Google Drive ist es somit leichter, die Änderungen zu verfolgen oder im integrierten Sprachfenster über die Übersetzung zu diskutieren. Der Platz in der Cloud kann auch für das Übersetzungsarchiv oder deren einfache Übertragung und Verteilung genutzt werden.

2. Skype

Skype ermöglicht eine einfache Verständigung mit Menschen aus aller Welt mittels Ton- oder Videoanrufen. Der Vorteil liegt darin, dass es sich hierbei um eine Onlineform der Telefonie über das Internetprotokoll handelt, die deshalb völlig kostenlos ist. Über den Computer kann man ohne zusätzliche Kosten mit Kunden oder anderen Übersetzern kommunizieren. Sie können auch Beratungen, Arbeitsgruppen oder Videokonferenzen für Personengruppen organisieren. Eine der äußerst nützlichen Funktionen, die Skype zu bieten hat, ist die Unterteilung der Kontakte nach Gruppen, wodurch man zwischen Freunden, Mitarbeitern, Übersetzern, Kunden u. dgl. unterscheiden kann. Es ist außerdem ganz einfach, über das Sprachfenster Dateien mit anderen Personen auszutauschen.

3. Evernote

Evernote ist ein außerordentlich universelles Tool, dessen Verwendbarkeit in großem Maße vom Engagement des einzelnen Benutzers abhängt. Seine Qualitäten bestehen in der Organisation, der Erstellung von Verzeichnissen und der Speicherung von Notizen, Evernote bietet jedoch in Wirklichkeit noch viel mehr. Noch wichtiger ist aber, dass die Anwendung umso „intelligenter“ wird, je länger man sie verwendet. Innerhalb der einheitlichen Plattform kann man große Mengen von Informationen suchen und indexieren, die man im Laufe der Verwendung eingegeben hat. Mit Evernote können Notizen in Präsentationen verwandelt, Aufgaben erstellt und verwaltet, Bilder und Tonaufzeichnungen kreiert werden und vieles mehr. Man kann auf die angelegte Datenbibliothek über verschiedene Geräte zugreifen, das heißt also, man hat alle Dateien jederzeit bei sich.

4. AES Crypt

Es ist äußerst wichtig, seine Daten auf dem PC von Zeit zu Zeit sichern. Vor Diebstahl oder Missbrauch kann man sich unter anderem schützen, indem man Dateien und Dokumente, die vertraulicher Natur sind, vorzeitig entsprechend verschlüsselt. Letzteres ist insbesondere empfehlenswert, wenn man seine Daten in einer Cloud archiviert. Nachdem TrueCrypt, eines der beliebtesten Verschlüsselungsprogramme, nicht mehr verfügbar war, sind rasch einige Alternativen auf den Markt gekommen, die diesem Zweck dienen. AES Crypt ist ein sehr einfaches Programm, das auf verschiedenen Plattformen läuft (Windows, OS X, Linux) und in der Lage ist, die Datei, die man versenden oder speichern möchte, erfolgreich zu schützen. Diese Dateien können nur durch die Kenntnis des entsprechenden Schlüssels, d. h. des Codes, geöffnet werden.