HÄUFIGE FRAGEN BEZÜGLICH DER ÜBERSETZUNG UND DES DOLMETSCHENS

Wir haben die Antworten auf einige Fragen bezüglich des Übersetzens und Dolmetschens zusammengestellt, die bei der Übersetzungstätigkeit oft gestellt werden:

Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

Beim Übersetzen handelt es sich um einen Vorgang der schriftlichen Übertragung der Bedeutung von der Ausgangssprache in die Zielsprache, beim Dolmetschen jedoch um deren mündliche Zusammenfassung und Übertragung.

Warum muss man für eine Übersetzung überhaupt etwas bezahlen? Könnte man die Tätigkeit nicht einfach der sympathischen ausländischen Studentin überlassen, die gerade in die Nachbarwohnung eingezogen ist? Oder der Geschäftssekretärin, die mehrere Sprachen spricht?

Hierbei stellt sich die Frage, ob man gerne von einem Chirurgen operiert werden würde oder von jemandem, der sich bloß für Medizin interessiert? Denken Sie daran, dass Ihnen nur Fachübersetzer Folgendes gewährleisten können:

◦sehr gute Sprachkenntnisse,

◦Erfahrungen,

◦Kenntnis des betreffenden Themas,

◦Verwendung der entsprechenden Terminologie,

◦Erhaltung des Ansehens

◦Zertifikate für die Erstellung von Gerichtsübersetzungen

Wie lange muss man auf die Übersetzung warten?

In einigen Fällen erfordert die Übersetzung genau so viel Zeit, wie man für die Erstellung des Ausgangstextes benötigt hat. Die übliche Übersetzungsnorm sind 5-8 Autorenseiten pro Tag, wobei Letztere durch die Art und die Komplexität des Textes bedingt sind.

Wird mein Text von einem Übersetzer allein übersetzt?

Jede Übersetzung beginnt mit dem Projektleiter, der den gesamten Prozess abwickelt. Für Letzteren setzt sich dieser mit einem oder mehreren Übersetzern in Verbindung, in Abhängigkeit der Wünsche, des Umfangs und der zugeteilten Fristen. Wenn am Projekt mehrere Übersetzer mitwirken, sorgt der Projektleiter auch für die Redakteurstätigkeit und Anpassung.

Können nicht PCs schon die ganze Übersetzung tätigen? Gibt es nicht schon Programme und Übersetzungstools, die die Übersetzung sofort erstellen?

Nein, Computer sind nicht imstande den Menschen zu ersetzen, da diese immer noch viele Schwierigkeiten mit der Entzifferung des Kontextes haben. Deshalb sind im Übersetzungsberuf Übersetzungstools sehr verbreitet, mit deren Hilfe eine Übersetzungsdatenbank aller Übersetzungen erstellt und gespeichert werden kann, was aus der automatischen Übersetzung von Textteilen resultiert, die bei anderen Gelegenheiten bereits übersetzt wurden. Sie sind auch bei der Erhaltung der Konsistenz der Übersetzung behilflich, da sie laufend darauf hinweisen, wie man bestimmte Fachausdrücke in der Vergangenheit übersetzt hat und stellen gleichzeitig sicher, dass deren Verwendung in der gesamten Übersetzung berücksichtigt wird.

Warum wechseln sich Dolmetscher, die auf Konferenzen simultan dolmetschen, alle fünfzehn bis zwanzig Minuten ab? Warum benötige ich zwei Dolmetscher, wenn auf der Konferenz lediglich ein Gast anwesend ist, der kein englisch spricht?

Die Tätigkeit des Dolmetschers in der Kabine umfasst nicht nur das Sprechen. Der Dolmetscher hört dem Sprecher fortlaufend zu, entziffert die Bedeutung seiner Worte, fasst seine Botschaften zusammen und passt diese an die Zielsprache und das kulturelle Umfeld an, aus dem das Publikum stammt. Bei solchen konzentrationsbedingten Anstrengungen ist es unmöglich, dieselbe Stufe der Konzentration über längere Zeit aufrecht zu erhalten, weshalb sich die Dolmetscher abwechseln. Abgesehen davon, ob diese für ein Publikum von Tausend Gästen oder lediglich für eine Person übersetzen, der Arbeitsaufwand ist vollkommen identisch.